//////Karpaltunnelsyndrom (Nervendekompression)
Karpaltunnelsyndrom (Nervendekompression)2018-09-03T14:22:03+00:00

Karpaltunnelsyndrom, Nervus Ulnaris-Syndrom & Co.

KarpaltunnelsysndromDas Einklemmen von peripheren Nerven (ausserhalb des Gehirns und Rückenmarks) kann aufgrund von natürlichen anatomischen Einengungen (sog. CTS), nach Unfällen (z.B. Fehlstellungen von Knochen, im Narbengewebe uvm.), bei bestimmten Erkrankungen (z.B. Diabetes Mellitus, rheumatische Gründe uvm.) und durch Schwellungen (Ödeme) wie auch in der Schwangerschaft auftreten.

Die häufigsten Symptome sind das «Einschlafen» der Finger (Karpaltunnelsyndrom), ein Kribbeln, Elektrisieren und Schmerzen. Es existieren im Körper anatomische Präferenz-Lokalisationen, wo derartige «Einengungen» sowie «Einklemmungen» mit grösserer Häufigkeit vorkommen: z.B. am Nervus Ulnaris im Ellenbogenbereich, am Nervus Medianus im Handgelenk und im Handinnenflächenbereich (Karpaltunnelsyndrom), am Nervus Peroneus in der äusseren Knieregion in den Unterschenkeln verlaufend, aber auch in jeder anderen Körperregion.

Die Operationstechniken sind je nach Region unterschiedlich und werden bei uns nach einem ausführlichen Aufklärungsgespräch und einer neurologischen Beurteilung in Lokalanästhesie oder in Narkose durchgeführt.
Aufgrund des Krankheitswertes werden diese Operationen von den Krankenkassen übernommen. In unserer Abteilung für Plastische Chirurgie finden Sie ein spezialisiertes Angebot für Patientinnen und Patienten mit Handerkrankungen oder Verletzungen. Kontaktieren Sie uns bitte für ein persönliches Gespräch.