//Nachhaltige Brustvergrösserung mit Eigenfett am Bodensee
Nachhaltige Brustvergrösserung mit Eigenfett am Bodensee2018-09-03T16:43:04+00:00

Ästetische Chirurgie

Im ästhetischen Bereich müssen die Kosten selber getragen werden.
Bei Folgen von Krankheiten oder Unfällen können die Kosten bei der jeweiligen Versicherung angegeben werden.

teaser

Nachhaltige Brustvergrösserung mit Eigenfett am Bodensee

Wünschen sich Frauen grössere Brüste, stehen ihnen zwei Optionen zur Auswahl: Entweder entscheiden sie sich für eine Brustvergrösserung mit Eigenfett am Bodensee oder sie ziehen das Einsetzen von Implantaten aus Silikon vor. Das Eigenfett besticht hierbei durch den Vorteil, dass es sich um einen natürlichen, körpereigenen Stoff handelt. Die Operation dauert in etwa 100 Minuten, die Kosten betragen knapp 7.000 Franken. Genaues erfahren Patientinnen bei einem Vorgespräch, die Dauer und die Kosten entscheiden sich am Umfang der Brustvergrösserung mit Eigenfett am Bodensee.

Persönliches Gespräch

Bitte informieren Sie sich ausführlich bei uns in einem persönlichen Gespräch über das Vorgehen.
In allen Bereichen muss aber von uns individuell ein Kostengutsprachegesuch bei Ihrem Versicherer eingeholt werden.

Kontaktieren Sie uns

Ihre Anfrage wird innerhalb von 24 Stunden persönlich von Dr. Volker Wedler beantwortet.

teaser

In welchen Fällen sich die Versetzung von Eigenfett empfiehlt

Interessierte an einer Brustvergrösserung mit Eigenfett am Bodensee sollten bedenken, dass die Kapazität begrenzt ist. Das Eigenfett muss mehrere Wochen lang anwachsen, sodass die Mediziner nicht jede Brustgrösse auf einen Schlag erfüllen können. In der Regel lassen sich pro Eingriff Erweiterungen um circa eine halbe Körbchengrösse realisieren. Entsprechend eignet sich die Methode der Brustvergrösserung mit Eigenfett am Bodensee nicht für jeden individuellen Fall.

Die Funktionsweise der Transplantation

Die Brustvergrösserung mit Eigenfett am Bodensee setzt voraus, dass Frauen in bestimmten Körperregionen über ausreichend Fettzellen verfügen. Eine Operation besteht aus zwei einzelnen Vorgängen: Im ersten Schritt entnehmen die Mediziner Fettgewebe, mittels einer Fettabsaugung. Im zweiten Schritt injizieren sie dieses Fett in eine oder meistens beide Brüste. Dieser Vorgang findet in einem sterilen Umfeld statt, sodass keine unerwünschten Infektionen auftreten könnte. Für eine moderate Brustvergrösserung stellt dieses Verfahren ein probates Mittel dar.

Umfassendes Vorgespräch

Vor jeder Brustvergrösserung mit Eigenfett am Bodensee führt Dr. Volker Wedler mit seinen Patientinnen ein ausführliches Beratungsgespräch. In diesem Gespräch geht es unter anderem um die anvisierte Grösse der Brüste. Dr. Volker Wedler rät hierbei, es nicht zu übertreiben: Die Brüste sollten optisch zum restlichen Körper passen, zudem sollten negative gesundheitliche Folgen wie Rückenleiden ausgeschlossen sein. Auch über potenzielle Komplikationen redet Dr. Wedler mit seinen Patientinnen. Bei Eingriffen wie einer Brustvergrösserung mit Eigenfett am Bodensee lassen sich Komplikationen nicht in allen Fällen meiden, dank der Erfahrung und des Fachwissens des Teams sind sie aber eine Seltenheit.

Implantate als Alternative

Interessierte sollten beachten, dass es mit Implantaten eine ebenfalls sichere Alternative gibt. Einige Zeit lang hatten sie wegen Gesundheitsschäden einen schlechten Ruf, das lag aber an minderwertigen Produkten. Dr. Volker Wedler nutzt ausschliesslich geprüfte und hochwertige Exemplare. Sie bilden vor allem dann eine gute Alternative, wenn sich Frauen die Brust um mehr als eine halbe Körbchengrösse erweitern lassen wollen oder sie nicht ausreichend Eigenfett besitzen.

Nächstes Thema: Schönheitschirurg am Bodensee: Innovative Behandlungen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück