Ästetische Chirurgie

Im ästhetischen Bereich müssen die Kosten selber getragen werden.
Bei Folgen von Krankheiten oder Unfällen können die Kosten bei der jeweiligen Versicherung angegeben werden.

teaser

Brustvergrösserung am Bodensee: Zwei Methoden zur Auswahl

In unserer Klinik am Bodensee ist die Brustvergrösserung einer der häufigsten operativen Eingriffe. Unsere Patientinnen hadern aus unterschiedlichen Gründen mit zu kleinen Brüsten. Häufig haben sie sich in der Pubertät nicht ausreichend entwickelt. Es können aber auch andere Ursachen vorliegen, so kann sich eine Schwangerschaft negativ auf die Brustgrösse auswirken. In allen Fällen rät Dr. Volker Wedler als Chef des Zentrums für Plastische Chirurgie in Kreuzlingen dazu, dass sich Frauen ihre Brüste in einem vernünftigen Umfang vergrössern lassen. Sie sollten optisch zu den körperlichen Proportionen passen und keinerlei gesundheitliche Risiken wie Rückenleiden zur Folge haben. Grundsätzlich gibt es für eine Brustvergrösserung zwei Möglichkeiten: das Einsetzen von Implantaten aus Silikon und das Injizieren von Eigenfett.

Persönliches Gespräch

Bitte informieren Sie sich ausführlich bei uns in einem persönlichen Gespräch über das Vorgehen.
In allen Bereichen muss aber von uns individuell ein Kostengutsprachegesuch bei Ihrem Versicherer eingeholt werden.

Kontaktieren Sie uns

Ihre Anfrage wird innerhalb von 24 Stunden persönlich von Dr. Volker Wedler beantwortet.

teaser

Brustvergrösserung am Bodensee mit Silikonimplantaten

Die meisten Brustvergrösserungen realisiert das Zentrum für Plastische Chirurgie mit Silikonimplantaten. Es handelt sich um einen bewährten chirurgischen Eingriff, der eine Zeit lang jedoch aufgrund gesundheitsgefährdender Implantate in Verruf zu geraten drohte. Mittlerweile sind diese Risiken ausgeschlossen: Erstens haben die verantwortlichen staatlichen Stellen die Kontrolle massiv verschärft. Zweitens verwendet Dr. Volker Wedler ausschliesslich qualitative hochwertige Implantate von namhaften Unternehmen. Die konkrete Brustvergrösserung am Bodensee erfolgt auf unterschiedliche Arten: Zum einen differieren die Implantate in ihrer Form und Grösse. Zum anderen existieren für den Einschnitt mehrere Optionen. Vielfach findet der Schnitt an der Brustumschlagsfalte oder entlang des Warzenhofs statt. Alternativ lässt er sich bei den Achselhöhlen durchführen.

Vergrösserte Brust dank Eigenfett

Bei einer solchen Brustvergrösserung saugen die Mediziner an einer anderen Körperstelle Eigenfett ab und injizieren es im sterilen Zustand in die Brüste. Das setzt voraus, dass sich am Körper genügend infrage kommendes Fettgewebe befindet. Diese Methode eignet sich bei moderaten Brustvergrösserungen von etwa einer halben Körbchengrösse. Die Verpflanzung von Eigenfett ist pro Eingriff begrenzt, da es anwachsen muss: Nach dem Eingriff muss ein Gefässanschluss für die erforderliche Durchblutung erklären. Im Beratungsgespräch klärt Dr. Volker Wedler auf, ob sich dieses Verfahren bei der jeweiligen Brustvergrösserung am Bodensee empfiehlt.

Der Ablauf einer Brustvergrösserung am Bodensee

Beide Formen des Eingriffs dauern mit 90 bis 100 Minuten fast identisch lang. Sie lassen sich mit einer Bruststraffung kombinieren, was die Operation rund 50 Minuten verlängert. Auf ein ausführliches Vorgespräch vor einer Brustvergrösserung am Bodensee können sich alle Patientinnen verlassen. Bei diesem Termin thematisiert Dr. Volker Wedler auch die potenziellen Komplikationen. Er erläutert zusätzlich, wie sie Patientinnen in den ersten Wochen nach der Brustvergrösserung am Bodensee verhalten sollten. Setzt das Mediziner-Team zum Beispiel Silikonimplantate ein, sorgt ein Brustband in den ersten drei bis vier Wochen für das Anwachsen an der gewünschten Position.

Nächstes Thema: Faltenbehandlung mit Botox in der Schweiz: Jugendliche Optik